Zugprüfmaschinen – Maschinen, die hervorragende Arbeit leisten

In der heutigen Zeit werden viele Rohstoffe, wie Holz, Eisen, Kunststoff oder Keramik zu den unterschiedlichsten Gegenständen verarbeitet. Da viele Gegenstände davon einen gewissen Druck aushalten müssen, ist es im Vorfeld erforderlich, dass die maximale Kraft herausgefunden werden muss. Genau aus diesem Grund wurden gewisse Maschinen, wie beispielsweise die zugprüfmaschine entwickelt und auf den Markt gebracht. 

Welchen Zweck erfüllt eine Zugprüfmaschine?

Wie der Name Zugprüfmaschine schon erahnen lässt, prüft die Maschine welche Spannung oder welche maximale Dehnkraftdie Gegenstände aushalten. Der größte Vorteil daran ist, dass das aufgezeichnete Diagramm Aufschluss darüber gibt, wann beispielsweise ein Spanngurt sich in seine Einzelbestandteile auflöst. Bei einem negativen Ausgang können dann Verbesserungen in der Zusammensetzung vorgenommen werden.

Aufbau einer Zugprüfmaschine

In der Regel besteht eine zugprüfmaschine aus einer beweglichen oder einer feststehenden Traverse. Die maximale Belastbarkeit überprüfen die eingebauten Spindeln. Je nach Größe und Art der zugprüfmaschine sind ein oder zwei Spindeln eingebaut. Zusätzlich können sich die Zugprüfmaschinen in seiner Antriebsart unterscheiden. Möglich ist ein hydraulischer oder elektrischer Antrieb. Des Weiteren ist die Bedienbarkeit dieser Maschinen sehr unkompliziert. Zusätzlich kann solch eine Maschine direkt an der Maschine selbst oder über ein Smartphone gesteuert werden.

Zugprüfmaschine – flexibel einsetzbar

zugpruefmaschine_

Damit alle Werkstoffe stets optimal geprüft werden können, verfügen die Zugprüfmaschinen über die neuste Technik. Außerdem unterscheiden sich diese Maschinen in der Größe. Das heißt, eine zugprüfmaschine kann ein Tischgerät sein oder eine Maschine, die eine maximale Zugkraft von 600 Kilonewton aufweist. Ein weiterer Vorteil von den Zugprüfmaschinen ist, dass diese sehr wartungsfrei sind. Das liegt daran, weil der eingebaute Servomotor bürstenlos ist. Hinzu kommt, dass sich diese Maschine selbst schmiert und eine vollständige Kapselung besitzt. Besonders hervorzuheben ist, dass diese Maschinen aus qualitativ hochwertigen Materialien bestehen und über einen 800-prozentigen Überlastungsschutz verfügen. Damit bei der Prüfung der unterschiedlichen Werkstoffe auch die Belastbarkeiten geprüft werden können, die bei einem normalen Gebrauch entstehen, arbeiten die Maschinen mit verschiedenen Umdrehungen pro Minute.

Welche zugprüfmaschine passt zu mir?

Da der Markt zahlreiche Zugprüfmaschinen bereitgestellt, besteht die Gefahr, eine zugprüfmaschine zu kaufen, die nicht den gewünschten Anforderungen gerecht wird. Genau aus diesem Grund können Sie bei Unklarheiten die Experten hinzuziehen. Um die Kontaktaufnahme so einfach wie möglich zu gestalten, stehen gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Für den persönlichen Kontakt kann die Rufnummer gewählt werden. Außerdem ist im Internet ein Kontaktformular hinterlegt, welches nur ausgefüllt werden muss. Der Vorteil hierbei ist, dieses kann auch genutzt werden, wenn sich der Tag bereits dem Ende nähert. Fest steht, dass Sie eine schnellstmögliche Antwort erhalten.