Barcodescanner

Bei verschiedenen Bereichen können die Barcodes die Betriebsabläufe vereinfachen und dies beispielsweise bei Produktion, Logistik, Service, Handel und Industrie. Mit einem Barcodescanner entstehen wirtschaftliche Vorteile, denn die Durchlaufzeiten werden verkürzt und die Eingabefehler werden verhindert. Je nach Einsatzgebiet können die Anforderungen an die Geräte stark schwanken und so gibt es besonders robuste Geräte, Geräte ohne und mit Kabel und Geräte, die per Bluetooth oder Funk funktionieren.

Barcodescanner

Was ist für die Barcodescanner zu beachten?

Viele Unternehmen werden heute dazu gezwungen, dass der betriebliche Ablauf möglichst effizient ist. Die Buchhaltungs-Software oder die Verwaltung einer Ladenkasse sind gute Möglichkeiten, damit die Effizienz verbessert wird. Dies besonders bei der Verarbeitung der Bestellungen und Verkäufe. Der Einsatz des Barcodescanner‘s kann bei Inventur, Buchhaltung und Kasse dazu beitragen, dass Eingaben von Transaktionen und Daten effizienter und schneller funktioniert. Viele Barcodescanner können mit praktisch jeder Software arbeiten, in welcher Informationen über die Tastatur eingegeben werden. Eine Installation funktioniert meist in wenigen Minuten und ohne große technische Kenntnisse. Im Barcodebereich ist der Barcodescanner eines von den wichtigsten Komponenten, mehr zum Produkt. Es handelt sich um das Bindeglied zwischen dem Erzeugen der Barcodes und dem Erfassen der Barcodes. In dem Verhältnis Hell/Dunkel werden die Barcodes erstellt. Die Blöcke bestehen aus verschiedenen Breiten, damit mehr Zeichen codiert werden. Meist können die Unterschiede hier sehr fein sein. Ist die Druck Auflösung zu gering, wird das Verhältnis oft verfälscht oder verloren. Der Barcodescanner kann dann oft einen Barcode nicht lesen oder es werden falsche Werte ausgegeben.

Wichtige Informationen zu einem Barcodescanner

Oft werden bei Billig-Anbietern richtige Allrounder angeboten, welche zwar einen Barcode lesen, doch dann falsche Werte liefern. Dies kann zu großen Problemen führen, wenn im System falsche Nummern vorhanden sind und an Kunden teure oder falsche Artikel ausgeliefert werden. Bei dem Barcodescanner sollte es bei der Erkennung der fehlerhaften Barcodes ein ausgewogenes Verhältnis geben. Oft gibt es heute nur noch Barcodes, welche nicht nach den Spezifikationen gefertigt werden. Früher wurden für die Prüfung der Barcodes Messgeräte genutzt, damit die Barcodes gelesen wurden. Konnte der Scanner einen Barcode nicht oder schlecht lesen, ging oft die ganze Sendung zurück. Keiner wünschte sich, dass Lageristen oder Kassiererinnen die Nummern per Hand eingeben mussten. Dem Lieferanten wurden dann bei Annahme einer Sendung Kosten in Rechnung gestellt. Der Ausdruck der Barcodes sollte somit sehr sorgfältig vorbereitet werden und es sollten Spezifikationen eingehalten werden. Der Barcodescanner sollte dann immer bei der Erkennung ein ausgewogenes Verhältnis haben. Es scheint dann ein Lesestrahl auf die gemusterte Fläche und der Barcode wird erkannt. Ein robuster Barcodescanner hält auch einen leichten Schlag aus oder hält länger als nur 6 Monate.