Buntsteinputz

Ob an der Außenfassade oder im Innenbereich, Buntsteinputz kann vielfach verwendet werden. Aufgrund seiner speziellen Eigenschaften ist es möglich, diesen Putz überall als Oberputz einzusetzen. Durch die mosaikartige Optik vom zugeschlagenen Natursteingranulat wirkt er optisch interessant. Mehr über diesen besonderen Putz kann man in diesem Artikel nachlesen.

Buntsteinputz – Eigenschaften

2018-12-05_BuntsteinputzMit seinen verschiedenartigen Körnungen und Farbkombinationen setzt der Buntsteinputz der individuellen Gestaltung keinerlei Grenzen. Weil er stabil, witterungsfest, stoßfest, kratzfest, stabil und pflegeleicht ist, erfreut er sich immer größerer Beliebtheit. Wegen seiner Eigenschaften besteht die Möglichkeit, den Buntsteinputz im Innenbereich, an der Außenfassade, auf Putzflächen im Sockelbereich, Betonflächen, in Fluren sowie in Treppenhäusern zu verwenden. Beim Verarbeiten vom Buntsteinputz ist darauf zu achten, dass er lediglich als Oberputz eingesetzt wird. Damit der Mosaikputz ideal haftet, muss der darunter liegende Putz jedenfalls glatt abgerieben sein. Um diesen bunt gekörnten Putz außen zu verwenden, empfiehlt es sich auf eine fachkundige und saubere Verarbeitung zu achten, weil er bei Feuchtigkeit Schaden nehmen kann. Gebäudesockel sind für Feuchtigkeit sehr anfällig. Wenn man den Buntsteinputz nicht ordentlich aufträgt, entsteht möglicherweise schnell an der Bausubstanz ein schwerer Schaden. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es wichtig, vor der Verarbeitung die Hinweise vom Hersteller zu beachten. Wer lösungsmittelfreien Mosaikputz bevorzugt, sollte vor der Anschaffung auch die exakten Angaben vom Anbieter berücksichtigen.

Auftragung von Buntsteinputz

Das Verarbeiten von Buntsteinputz ist unkompliziert. Trotzdem ist es wichtig, einige Hinweise zu beachten, um ein einwandfreies Ergebnis zu erhalten. Damit sich der Mosaikputz gleichmäßig herausbildet, empfiehlt es sich, für das Auftragen die Wände sorgfältig vorzubereiten. Das heißt bei den Außenwänden, dass diese mit einem Hochdruckreiniger abzuwaschen sind. Vor dem Auftrag muss so lange gewartet werden, bis die Wände ganz trocken sind, Schilf World kann aushelfen. Die optische Wirkung vom Buntsteinputz kommt durch ein Beimengen von Granulat und Sand zustande. In den Gebinden setzen sich diese Feststoffe ab. Deswegen empfiehlt es sich, vor dem Auftragen die Masse durchzumischen. Um das Granulat nicht zu beschädigen, sollte man den Mosaikputz maximal zwei Minuten rühren. Für das Mischen sollten keinerlei schnell laufende Rührwerke verwendet werden. Es ist wichtig, dass man nur arbeitet, wenn die Temperatur im Außen- oder Innenbereich zumindest acht Grad Celsius beträgt, damit der Buntsteinputz abbindet. Man sollte diesen Putz gleichmäßig auftragen und ordentlich glätten. Zudem ist er nass in nass aufzutragen. Dabei ist es also ganz entscheidend, zügig zu arbeiten.

Trocknungszeit

Mosaikputz benötigt drei Tage, damit er abbindet. Unter Abbinden versteht man den Übergang von der flüssigen Textur zu der festen. Der Buntsteinputz ist nach drei Wochen ganz ausgehärtet und belastbar. Er sollte in der Zeit vor mechanischen Belastungen und Nässe geschützt werden. Später gibt es keine Möglichkeit, die Schäden auszubessern.